Die Röntgenpraxis im Spreecenter


  Hellersdorfer Straße 77 - 12619 Berlin - Telefon: 030-56 881 50 - Fax: 030-56 881 524

Röntgenuntersuchungen Sonografie/Ultraschall Computertomografie (CT) Mammografie
Mammadiagnostik
Magnetresonanztomografie (MRT) Osteodensitometrie PRT-Wirbelsäule

 

    

 

Kontaktformular Diabetiker Lexikon Impressum

 

 

    Atomzeit

    Kalender

LEXIKON für unsere Patienten

A B C D E F G H IJ K L M N O P Q R S T UVW XYZ

Ultraschalluntersuchung
(Sonografie) bildgebendes Verfahren, bei dem mit Schallwellen unhörbar hoher Frequenz innere Organe auf einem Bildschirm sichtbar gemacht werden können
Ulzeration
Geschwürbildung; z.B. bei oberflächlich gelegenen Tumoren an Haut oder Schleimhaut
undifferenziert/differenziert
die Differenzierung von Tumorzellen bezeichnet ihre Verschiedenheit zu "normalen" Zellen des Organs, in dem der Tumor entstanden ist. Hochdifferenzierte Tumorzellen ähneln den normalen Zellen weitgehend, während undifferenzierte Tumorzellen sich stark davon unterscheiden: sie sind "unreif" und haben nicht das Aussehen der für die jeweilige Organfunktion spezialisierten Zellen.
Urostomie
künstlich in der Bauchwand angelegter Ausgang für den Urin; z.B. nach Entfernung der Blase bei Blasenkrebs
Uterus
Gebärmutter
UV-Licht
Ultraviolettes Licht; für den Menschen unsichtbares Licht, dessen Wellenlänge kürzer ist als die des sichtbaren violetten Lichtes. Kurzwelliges UV-Licht kann erbgutverändernd wirken.

 

Vakzine
Impfstoff
Vasektomie
operativer Eingriff zur Sterilisation des Mannes durch Durchtrennung der Samenleiter
vegetatives Nervensystem
Teil des Nervensystems, das durch Willen und Bewusstsein nicht direkt beeinflussbar ist. Es regelt "automatisch" wichtige Körperfunktionen wie Atmung, Kreislauf oder Verdauung
viszeral
die Eingeweide betreffend
Viszeralchirurgie
Chirurgie der Bauchorgane
viszeraler Schmerz
Schmerz, der durch tumorbedingte Durchdringung, Kompression oder Dehnung innerer Organe entstehen kann und eine andere "Qualität" hat, als oberflächliche Schmerzen
Vulva
äußere Genitalorgane der Frau
Vulvektomie
Entfernung der äußeren Genitalorgane der Frau
Vulvakarzinom
Tumor des weiblichen äußeren Genitales

 

Wachstumsfaktoren
Zellhormone, welche die Vermehrung von Vorläufern der Blutzellen anregen und damit die Blutbildung (Hämatopoese) fördern
Wait and see (engl.)
therapeutische Strategie, die aus einer abwartenden Haltung besteht, bevor eine Tumortherapie eingeleitet wird
Weichteiltumor
Tumor, der vom nichtknöchernen Teil des Stützgewebes ausgeht
Weichteilsarkom
bösartiger Tumor mit Ursprung im Weichteilgewebe
WHO
Word Health Organization; Weltgesundheitsorganisation
Wilms-Tumor
Nephroblastom, von den Nieren ausgehender angeborener Tumor mit embryonalem Mischgewebe. Gehört zu den häufigsten bösartigen Erkrankungen im Kindesalter